Implantate

Implantate sind eingepflanzte Zahnwurzeln aus biologisch gut verträglichem Material, z.B. Titan. Sie dienen zur Verankerung von Kronen, Brücken oder Prothesen, sorgen für deren Halt und ermöglichen eine gute Kauleistung trotz Zahnersatz.

Der natürliche Zahn besteht aus Zahnkrone und Zahnwurzel. Mit einer Krone oder Brücke wird nur der obere Teil des Zahns ersetzt. Zur Befestigung müssen deshalb häufig gesunde Nachbarzähne abgeschliffen werden. Wenn jedoch gleich mehrere Zähne fehlen, bietet eine herausnehmbare Prothese nur einen unbefriedigenden Halt und ermöglicht nur eine mangelhafte Kauleistung. Implantate verbessern die Situation nachhaltig, indem sie Kronen und Brücken fest im Kiefer verankern.

Vorteile von Zahn-Implantaten

Implantate fühlen sich im Mund wie eigene, gesunde Zähne an. Sie ermöglichen eine ganzheitliche Therapie. Die Funktion und die Ästhetik natürlicher Zähne können damit wiederhergestellt werden. Vorhandene gesunde Zähne werden geschont. Der Knochenabbau, der in zahnlosen Kieferabschnitten stattfindet, wird aufgehalten.

Implantate sind möglich bei einzelnen Zahnlücken bis hin zu völlig zahnlosen Kiefern.